Nachstehend erhalten Sie Antworten zu den häufigsten Fragen.

1.       Müssen Vollzugskosten auch für Büroangestellte bezahlt werden?

Ja, denn der Betrieb als Ganzer ist dem GAV unterstellt. Der persönliche Geltungsbereich ist im Artikel 4. GAV SH definiert. Dieser Geltungsbereich wurde so ALV erklärt. Die Ausnahmen sind aufgezählt. Dies macht Sinn, da alle Mitarbeitenden vom GAV profitieren (13ter Monatslohn, Ferien, obligatorische Krankengeldversicherung usw.).

2.       Kann ich an Stelle des Mindestlohnes (mit einen 13ten Monatslohn) auch den Referenzlohn ausbezahlen (Referenzlohn mal 12)?

Bei monatlicher Auszahlung des 13ten muss er klar auf der Lohnabrechnung als Anteil 13ter ausgewiesen werden. Eine Bemerkung «Lohn inkl. Anteil 13ter Monatslohn» auf der Lohnabrechnung reicht nicht, es muss der Betrag ausgewiesen sein!)

3.       Muss für den Vater des Geschäftsinhaber, der im Geschäft mitarbeitet, ein Vollzugskostenbeitrag bezahlt werden?

Die Ausnahmen sind im Artikel 4.1 geregelt. Eltern müssen keinen Vollzugskostenbeitrag bezahlen.

4.       In der Firma arbeitet ein Mann mit geistiger Behinderung mit IV Bezug. Muss ein Gesuch eingereicht werden, wenn hier nicht der Mindestlohn bezahlt wird?

Beim GAV Schaffhausen ist dies in Artikel 50.2 geregelt. Hier ist die Festsetzung der Löhne für Arbeitnehmende mit verminderter Arbeitsfähigkeit der freien schriftlichen Vereinbarung zwischen Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden überlassen .  Es muss also kein Gesuch eingereicht werden.
Der bezahlte Lohn muss aber «vernünftig» sein und allfälliger Beleg für die Minderleistungsfähigkeit ist bei einer Lohnkontrolle bereit zu halten.

5.       Muss bei einem Mitarbeitenden mit Behinderung der Vollzugskostenbeitrag auch abgezogen werden?

Ja, die Ausnahmen sind im Artikel  4.1 GAV SH abschliessend geregelt.

6.       Müssen auch ausserkantonale oder ausländische Firmen Vollzugskostenbeiträge bezahlen?

Zur Zeit müssen Firmen aus andern Kantonen und dem Ausland noch keine Vollzugskostenbeiträge für Arbeiten auf dem Kantonsgebiet des Kantons Schaffhausen bezahlen. Dies wird sich aber mittelfristig ändern. Wir werden Sie über diese Homepage weiter informieren.

7.       Ab wann müssen die Ferien, Stunden usw. gemäss dem GAV gewährt werden?

Die Allgemeinverbindlichkeit ist gültig ab 01.08.2018. Somit müssen die im Vertrag festgeschriebenen Konditionen ab diesem Datum eingehalten werden. Als Ausnahme hat die paritätische Kommission beschlossen, die Vollzugskosten erst ab 01.10.2018 zu erheben.